SAP AwardWeltweit beste Projektqualität
Zu unserer Auszeichnung

Success Story: Max Bögls Erfahrungen mit SAP

Innovation liegt in der DNA

Die DNA des Bauunternehmens Bögl besteht aus Innovation in Forschung und Technik. Das gilt auch für die internen Sales-Prozesse. Das Unternehmen setzt auch hier auf neueste Technologien – und entschied sich für die Einführung der SAP Sales Cloud V2. 

6500
Mitarbeitende
2,7
Md € Umsatz

Innovation liegt in der DNA

Mit über 6.500 hoch qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an weltweit 40 Standorten zählt Max Bögl zu den größten Bauunternehmen der deutschen Bauindustrie. Seit der Gründung im Jahr 1929 ist die Firmengeschichte geprägt von Innovationskraft in Forschung und Technik – von maßgeschneiderten Einzellösungen bis zu bautechnisch und ökologisch nachhaltigen Gesamtlösungen wie die Magnetschwebetechnologie. Das gilt auch für die internen Prozesse: Auch hier setzt das Unternehmen auf neueste Technologien – und entschied sich für die Einführung der SAP Sales Cloud V2.

 

Die Herausforderung


Mit der steigenden Komplexität im Vertrieb steigen auch die Anforderungen an ein performance-starkes CRM. Bögl erkannte, dass die Sales-Teams in den beiden Geschäftsbereichen Max Bögl Wind AG und Transport System Bögl ein neues, benutzerfreundliches und intelligentes CRM-Tool benötigen. Das Ziel: den Vertriebsalltag erleichtern und Stakeholder-Prozesse zielsicher sowie Projekte einheitlich steuern. Denn die Max Bögl Wind AG als Hersteller von Hybridtürmen für Windkraftanlagen und das Transport System Bögl als Entwickler eines Magnetschwebebahn-Systems bewegen sich in einem Umfeld, das verschiedenste Interessen zusammenbringen muss: Partner, Presse, Politik, Verwaltung, Öffentlichkeit.

 

Das Projekt
 

Technisch gesehen ging es zunächst um die Migration der Daten aus dem Alt-System und dann um die Einführung der SAP Sales Cloud V2 Standalone mit SSO & Serverside Outlook-Integration. In themenbezogenen, agilen Workshops leitete das Projekt-Team Aufgaben für den nächsten Sprint ab. Vorab definierte Key User begleiteten den Change-Prozess in Richtung der Sales-Teams unter anderem mit Informationen zu neuen Strukturen und den Benefits der neuen Lösung.

2000

Business Partner migriert

14

Wochen initiale Projektlaufzeit

«Für uns war schnell klar, dass wir diesen Weg mit der Sybit gehen wollen. Denn letztlich geht es nicht nur darum, ein System einzuführen. Sondern eines, das zu unseren spezifischen Prozessen und dem täglichen Doing passt. Die Sybit hatte hier von Anfang an einen guten technischen, aber auch gesamtstrategischen Blick auf unsere Prozesse.»

 

Norman Seibold, Gruppenleiter IT SAP Logistik Max Bögl
& Michael Haußner, IT SAP Logistik Max Bögl

Die Benefits

Hohe User Akzeptanz


Ein Punkt, der vor allem im Alt-CRM immer wieder für Frustration bei den Anwendern sorgte: Die Performance. Das ist nun anders: Die System-Performance der SAP Sales Cloud V2 sei beeindruckend schnell und die User bewegen sich auf einer modernen, intuitiven Benutzeroberfläche.

Nahtlose Verbindungen 

Die serverseitige, nahtlose Outlook-Integration bietet eine Reihe von Vorteilen: Ohne zwischen Anwendungen wechseln zu müssen, können die Vertriebsmitarbeiter direkt aus Outlook heraus auf relevante CRM-Daten zugreifen. Hinzu kommt: Die Daten bleiben innerhalb des Unternehmensnetzwerks und werden gemäß den Sicherheitsrichtlinien des Unternehmens behandelt.

Schneller Überblick


Der Digital Working Space bietet eine einfache und zentrale Verwaltung von Kontakten, Leads, Opportunities und Angeboten. Die Sales-Mitarbeiter haben einen Überblick über Beziehungen und Netzwerke der unterschiedlichsten Stakeholder eines Projekts. Abgebildet wird dieses Stakeholder-Management in der SAP Sales Cloud V2 über Kundenrollen.

Netzwerk-Überblick 

Über das von der Sybit entwickelte Add-on Success4Buildings für die SAP Sales Cloud hat Bögl nun eine klare Übersicht nicht nur über Kunden und Beteiligte, sondern rund um das Bauobjekt mit zugehörigen Gewerken, GPS-Daten, Vertriebschancen und Deadlines. „So haben wir die Möglichkeit, noch mehr Stakeholder zusammenzubringen und alle Opportunities schnell zu erkennen“, so Michael Haußner, IT SAP Logistik. Die anstehende Integration von Microsoft Teams soll es dann ermöglichen, noch effektiver zusammenzuarbeiten – beispielsweise über Whiteboards, die die komplexen Beziehungsgeflechte eines anstehenden Magnetschwebebahn-Projektes übersichtlich darstellen.

Optimierte Vertriebsprozesse

Speziell von Bögl definierte, komplexe Sales Playbooks definieren einen transparenten, geführten Vertriebsprozess mit obligatorischen Feldern und Quality Gates im Guided Selling-Bereich.

Mobile Verfügbarkeit 

In der Remote-Arbeit profitieren die User vom „Mobile first“-Ansatz für iOs und Android und können alle relevanten Informationen Standort- und geräteunabhängig abrufen.

Vertrauensvolle Zusammenarbeit

Das Fazit: In der neuen SAP Sales Cloud V2 haben die Sales Teams der Max Bögl Wind AG und das Transport System Bögl alle relevanten Informationen jederzeit übersichtlich und in interaktiver Form zur Hand. Das Resultat: Gezielte Planung, Steuerung und Kontrolle der digitalisierten Vertriebsaktivitäten. Nahtlose Integrationen ermöglichen es den Teams, direkt und kontextbezogen zu kommunizieren und Opportunities gewinnbringend zu nutzen.

 

«Der Support durch die Sybit, auch in der Kommunikation mit der SAP, war fachlich und menschlich hervorragend. Auf einer solchen Basis geht man den Weg dann auch gerne weiter, denn auch andere Fachbereiche bei Bögl interessieren sich für die neue Lösung. Für uns ist dabei klar: Die Sybit ist der Partner, mit dem wir unsere Ziele erreichen.», so Norman Seibold und Michael Haußner, IT SAP Logistik Max Bögl

Und was können wir für Sie tun?

Sie haben Fragen zu unseren Dienstleistungen oder wünschen ein Beratungsgespräch? Wir sind gerne für Sie da und freuen uns auf Sie. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Mail: sales@sybit.de
Tel.: +49 7732 9508-2000

Jennifer Bertsche, Business Development

Jetzt kontaktieren
Jennifer Bertsche