Success Story

Customer Experience bei EMUGE-FRANKEN

Der Werkzeughersteller EMUGE-FRANKEN setzt auf eine moderne, cloudbasierte Kundenplattform, die das perfekte Kundenerlebnis in allen Bereichen im Blick hat: im Commerce, Sales, Service und im Marketing. 

SAP Referenzkunden: Emuge Franken Logo
Emuge Rocket
1900
Mitarbeiter
Emuge Rocket
100.000
Produkte

Mehr Power im Vertrieb und eCommerce

 „Das Kundenverhalten hat sich in den letzten Jahren extrem verändert“, sagt Klaus Höllerer. Nicht mehr nur das beste Produkt ist entscheidend. Sondern auch ein perfektes Kundenerlebnis. Klaus Höllerer ist IT-Leiter bei EMUGE-FRANKEN. Ein Unternehmen aus der Werkzeugbranche, das sich in seinen 100 Jahren Firmengeschichte immer wieder gewandelt hat – und heute gut gerüstet vor der digitalen Zukunft steht. Mit einer modernen, cloudbasierten Kundenplattform, die das perfekte Kundenerlebnis in allen Bereichen im Blick hat.

 

Das Unternehmen entwickelt, fertigt und vertreibt mehr als 100.000 Produkte in den Bereichen Gewindewerkzeuge, Spannzeuge und Fräswerkzeuge – im Standardprogramm sowie als Sonderanfertigung nach speziellen Kundenwünschen. Für EMUGE-FRANKEN ist es deshalb entscheidend, beste Beratung zu bieten und jederzeit Zugriff auf alle relevanten Informationen zu bieten.

 

„Der Kunde erwartet alle wichtigen und weiterführenden Informationen über unsere Produkte online und zum Download auf unserer Homepage – nicht nur Preise und Verfügbarkeiten, sondern auch CAD-Daten oder Schnittwerte.“

Klaus Höllerer, CIO EMUGE-FRANKEN

 

Die gestiegene Erwartungshaltung aus dem B2C-Bereich will das Unternehmen in den B2B-Bereich transportieren und dabei auch das Thema personalisierte Angebote für teilweise komplexe Produkte weiterentwickeln. Und das weltweit: EMUGE-FRANKEN agiert immer mehr auf dem globalen Markt, hat mittlerweile 53 Vertriebsstandorte von Nordamerika  bis Neuseeland.

 

„Wir müssen diesen Kunden auch  entsprechende Produkte in den unterschiedlichen Märkten anbieten“

Markus Seydaack, Vertriebsleiter bei EMUGE-FRANKEN

Das Projekt CRM 

•    Einführung SAP Sales Cloud
•    Einfacher Zugriff auf alle relevanten Echtzeit-Kundeninformationen für Vertriebsmitarbeiter im Innen- und Außendienst
•    Nutzung von SAP JAM als Kollaborationsplattform
•    Anbindung SAP ERP

Immer und überall einheitliche und aktuelle Daten: das war das Ziel. „Mit der Einführung der SAP Sales Cloud ist es uns gelungen,
über Produktgruppen hinweg Informationen auf einer Plattform zu konzentrieren“, sagt Markus Seydaack. So haben weltweit jede
Kollegin und jeder Kollege im Vertrieb Zugriff auf aktuelle Informationen über den Kunden. 

Der große Vorteil: der mobile Zugriff überall auf der Welt. Ein Außendienstmitarbeiter kann sich beispiel-weise vor dem Kundenbesuch
alle Informationen zum Kunden anzeigen lassen: Über seine Aktivitäten, seine Branche oder die Größe seines Unternehmens. Die Ergebnisse
nach dem Kundengespräch kann er in Echtzeit an den Innendienst weiterleiten. Mittels Leadmanagement hat EMUGE-FRANKEN zudem die
Möglichkeit, Aktivitäten aktiv zu verfolgen und Themen nachzubereiten.

•    Standardnahe Einführung von Accounts, Aktivitäten und Ansprechpartnern
•    In Phase 2 Erweiterung auf Leads, Opportunities und Ticketing
•    Verbesserte Kommunikation mit SAP Jam
•    Parallele Durchführung des Commerce-Projekts
•    Etablierung einer zukunftsorientierten Plattform für weitere CX-Projekte

300+

User

50000+

Adressen

10+

Länder

100000+

Ansprechpartner

Das Projekt Webshop 


Die neue Webseite mit dem Webshop bietet alle relevanten Informationen auf einen Blick, User Experience (UX) mit nutzeroptimiertem, responsiven Design inklusive. Das Motto: One face to the customer. Die Webseite ist ein Touchpoint auf einer durch-dachten, durchgängigen Customer Journey. Über die Variantenkonfiguration sollen Emuge-Kunden Spezialprodukte künftig definieren und Spezifikationen selbst festlegen können – und gleich noch den Preis und Liefertermin angezeigt bekommen. „Unser neuer Webshop kommt beim Vertrieb und unseren Kunden sehr gut an“, so Klaus Höllerer.

•    Abbildung aller relevanten Produktdaten
•    Getrennte Warenkörbe nach Verkaufs-organisation
•    Suche über Website-Inhalte und Produkte
•    Abbildung von Produkten in 3D
•    Schnittwertrechner am Produkt

Integrationen

•    Direkte Integration in das SAP-ERP-Backend-system für Preise und Lieferzeitangaben
•    Auftragsvalidierung und -übergabe von Web-shop-Bestellungen durch Auftragssimulation und -anlage im ERP
•    Celum Connector und SAP Sales Cloud

10+

Länder

5000+

registrierte Kunden

Benefits

Mehr Zeit für das Wesentliche


Der Außendienst wird entlastet und kann sich auf beratende Tätigkeiten konzentrieren, da Routinebestellungen über den neuen Webshop abgewickelt werden.

Bessere Customer Experience


Durch moderne Benutzeroberflächen, durchdachte Touchpoints und personalisierte Angebote. 

Mehr Umsatz 

 

u.a. durch Cross- und Upselling-Potentiale

Erschließung neuer Kundensegmente


Durch mehr Möglichkeiten für Neukundenakquise und einem besseren Google-Ranking. 

Basis für Erweiterungen 


Einführung digitales Angebotsmanagement mit SAP CPQ, Ausbau Personalisierung sowie Marketing-Automation

Höhere
Produktivität 


und niedrigere Kosten durch einfachere und automatisierte Prozesse.

Vertrauensvolle Zusammenarbeit

„Sybit hat sich immer konsequent für unsere Ziele und Belange eingesetzt. Wir konnten von dem umfangreichen Sybit Know-how im SAP-CX-Umfeld, gerade auch bezüglich Lizenzen, profitieren, und würden daher immer wieder den Weg wählen, Lizenzen und Projekt an einen Partner wie Sybit zu geben.“

Klaus Höllerer, CIO EMUGE-FRANKEN

Und was können wir für Sie tun?

Sie haben Fragen zu unseren Dienstleistungen oder wünschen ein Beratungsgespräch? Wir sind gerne für Sie da und freuen uns auf Sie. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Mail: sales@sybit.de
Tel.: +49 7732 9508-2000

Marilena Baartz, Business Development

Jetzt kontaktieren
Marilena Baartz