Schüler programmieren Online-Game

„Too good to go“, „Fremdenfeindliche Aussagen freundlich hinterfragen“, „Zu Fleisch-, Wurst- oder Käsetheke Boxen mitbringen“ oder „Kaufe die Dinge, die du brauchst, im örtlichen Einzelhandel statt online“. Das sind nur ein paar der Impulse, die man in der Sei-Ein-Held-Web-App bekommt.

Die Initiative stammt von Fabienne Schwarz-Loy. Sie gibt auf ihrer Homepage Impulse, wie wir alle im Kleinen die Welt ein Stück besser machen können. Bekannt sind solche Nachhaltigkeitsgedanken schon lange, doch selten würde sie jemand umsetzen. Deshalb dachte unser Talent Scout Stephan Strittmatter zusammen mit unseren Auszubildenden: „Es müsste vielleicht eine App her, mit dem man für jede kleine, gute Tat Punkte sammeln und einem Highscore nach oben steigen könnte.“

Unterstützt durch Sybits 12 Auszubildenden und Stephan Strittmatter haben die Teilnehmer*innen am Sybit Coding Camp 2020 – 10 Schüler*innen im Alter zwischen 14 und 18 Jahren – die Idee binnen 5 Tage umgesetzt. Am Ende stand die Sei-Ein-Held-Web-App: Eine App für gute Taten. Chapeau!

Stephan Strittmatter organisierte das Sybit Coding Camp dieses Jahr nun schon zum sechsten Mal. „Das Ganze funktioniert spielerisch und regt zum kreativen Denken, Projektmanagement und ganz viel Teamarbeit an“, betont Sybits Talent Scout. Alle Teilnehmer erhielten zum Abschluss ein Praktikums-Zertifikat, das sie für Bewerbungen nutzen können, zum Beispiel für einen der vier Ausbildungsplätze zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung, die Sybit ab September 2021 anbietet. Alle zwei Jahre können sich Schüler*innen auch um einen Ausbildungsplatz zum Fachinformatiker Systemintegration bewerben.

Was können wir für Sie tun?

Sie sind Journalist und haben Fragen zu unseren Neuigkeiten rund um die Sybit GmbH oder benötigen Pressematerial? Wir sind gerne für Sie da und freuen uns auf Sie. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Dr. Anders Landig
Content Marketing Manager
Anders Landing, Content Marketing Manager, Sybit GmbH